Der Grundsatz von bith e. V.

Von Barrierefreiheit profitieren Alle! Für bith e.V. beschränkt sich Barrierefreiheit keineswegs auf Menschen mit Behinderung.

  • Startseite

Mitglied werden im bith e.V.

Ihr Wissen, Ihre Erfahrungen und Kompetenzen sind uns wichtig!

Wir würden uns freuen, wenn Sie als Mitglied die Vereinsarbeit von Barrierefrei in Thüringen e.V. (bith e.V.) bereichern würden.

Als motiviertes Mitglied können Sie die vielfältige Arbeit unterstützen und zum Abbau von Barrieren in den verschiedenen Lebensbereichen beitragen.

Wir suchen:

Mitmenschen mit und ohne Beeinträchtigungen/Behinderungen, sowie Institutionen, Organisationen und Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Unser Credo: Von einer barrierefreien Umwelt profitieren ALLE!

Konkret können Sie Ihre Kompetenzen, Erfahrungen und Netzwerke zur bspw. einbringen…

… bei der Organisation und durch Mitwirkung bei Veranstaltungen

… durch Netzwerkarbeit

… bei der Begehung von öffentlichen Gebäuden/Verkehrsraum hinsichtlich Barrierefreiheit

… durch die Pflege unseres barrierefreien Internetauftritts und dessen Weiterentwicklung

… bei der Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen Projekten zum Abbau von Barrieren

… bei der Sensibilisierung anderer für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen/Behinderungen

… Bei der Entwicklung und Durchführung von analogen und digitalen Schulungsformaten

… und vielem mehr

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann nehmen Sie bitte unverbindlich mit uns Kontakt auf:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Telefon-Nr.: 036601 – 8 23 78 oder 036202 26-235

Wir freuen uns auf Sie!

Wer wir sind

Entwurf eines Gesetz zur Änderung des Thüringer Gesetzes zur Inklusion und Gleichstellung (ThürGIG)

bith e.V. ist seit Juli 2020 stimmberechtigtes Mitglied im Landesbeirat für Menschen mit Behinderungen in Thüringen. Als Beiratsmitglied hatte bith e.V. die Möglichkeit, eine Stellungnahme zu einem Gesetzentwurf zur Änderung des Thüringer Gesetzes zur Inklusion und Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen abzugeben.

Im Kern geht es in dem Gesetzentwurf der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag um die Einrichtung einer Fachstelle für Barrierefreiheit, um die Ausweitung der Befugnisse des Landesbeauftragten, eine etwas stärkere Verpflichtung für Kommunen im Hinblick auf Kommunale Behindertenbeauftragte, um die Entkoppelung der Amtszeit des Landesbeirates von der Legislaturperiode und um die optionale „Vergrößerung“ dieses Gremiums. Bith e.V. begrüßt die Änderungsvorschläge weitgehend. Die Stellungnahme finden Sie hier: pdfStellungnahme bith e.v.

Online-Fachtag: Bitte mehr bith – Barrierefreiheit im Digitalen Zeitalter

Karikatur: Rollstuhlfahrer fragt nach Hilfe und bekommt von Jugendlichem die Antwort "Boah Ey. Gibt es dafür keine APP?" - Hubbe

bith - Barrierefrei in Thüringen e.V. lädt Sie hiermit recht herzlich zum Online-Fachtag:

Am Montag, 21.9.2020 von 10:00 bis 12:30 Uhr.

Immer mehr Informationen werden über das Internet ausgetauscht, immer mehr Dienstleistungen über das Internet abgewickelt. Durch die Corona-Krise hat diese Entwicklung deutlich an Fahrt zugelegt und an Bedeutung gewonnen.

Dabei sind die Voraussetzungen für eine barrierefreie Nutzung - auch von digitalen Dienstleistungen der öffentlichen Hand - längst nicht hinreichend gegeben und schränken so die Teilhabe und Inklusion von vielen Menschen mit Behinderungen ein. Dies gilt z. B. beim Umgang mit digitalen Dokumenten, Formularen, Anträgen aber auch bei Vorlesungs- und Unterrichtsunterlagen an Universitäten und Schulen. Nicht zuletzt werden – ebenfalls verstärkt durch die Corona-Krise – klassische Besprechungen unter Kolleg*innen online durchgeführt und vermehrt Homeoffice-Arbeitsplätze eingerichtet, um nur einige Beispiele zu nennen.

Weiterlesen